Wiederholung von luft und anderen gasen

Jeden Tag, sowohl im Büro als auch im Büro, sind wir von verschiedenen äußeren Substanzen umgeben, die unser Wesen und unsere Qualität beeinflussen wollen. Neben den grundlegenden Abfällen wie Ort, Temperatur, Befeuchtung der Umwelt und des Ganzen müssen wir auch mit reichen Dämpfen handeln. Die Luft, die wir atmen, ist natürlich nicht perfekt sauber, aber natürlich verdorben. Vor der Verschmutzung im Staubbau können wir Masken mit Filtern tragen, aber trotzdem bleiben andere, noch schwer zu findende Gefahren in der Luft. Sie gehen zu jedem von ihnen giftige Dämpfe. Sie können in der Regel verfolgt werden, aber dank Geräten wie dem Giftgassensor, der die pathogenen Partikel aus dem Inhalt findet und deren Vorhandensein anzeigt, werden wir über die Bedrohung informiert. Leider ist das Risiko daher sehr tödlich, da einige Substanzen, wenn sie geruchsfrei sind, systematisch in den Körper gelangen und zu schweren Gesundheitsschäden oder zum Tod führen. Neben Kohlenmonoxid stellen andere vom Detektor nachweisbare Faktoren eine Gefahr dar, zum Beispiel Sulfan, das in einer langen Konzentration unbedeutend ist und für eine schnelle Lähmung sorgt. Ein anderes giftiges Gas ist Kohlendioxid, ebenso gefährlich wie zuvor erwähnt, und Ammoniak - ein Gas, das genau in der Luft vorkommt, jedoch in einer schwierigeren Konzentration, die für jeden gefährlich ist. Die Detektoren der giftigen Elemente können auch Ozon und Schwefeldioxid finden, deren Flüssigkeit härter ist, als der Inhalt auch den Boden rund um den Boden ausfüllt. Wenn Sie der Bildung der Basis ausgesetzt sind, sollten Sie die Sensoren an einem normalen Ort installieren er konnte die Bedrohung fühlen und uns über ihn informieren. Andere gefährliche Gase, mit denen der Sensor uns warnen kann, sind ätzendes Chlor und hochgiftiger Blausäure sowie leicht lösliches Wasser und gefährlicher Chlorwasserstoff. Wie Sie sehen können, müssen Sie einen Sensor für toxische Gase installieren.